Suche


drucken PDF

Verwaltung des Software RAID bei Dedicated Servern



Hinweis


Um den Software RAID zu verwalten verwenden wir das Programm mdadm.


Achtung: Es ist gefährlich mit mdadm zu hantieren wenn man dessen Funktionsweise nicht gut kennt. Sie riskieren den Verlust Ihrer Daten. Machen Sie ein Backup bevor Sie anfangen diese Hilfe zu lesen.


Anmerkung:

Wenn in Ihrem Server eine Festplatte ausgetauscht wurde, dann erhalten Sie diesen mit einer Festplatte im Software RAID und einer leeren Festplatte ohne Partitionstabelle zurück.
Es muss also zuerst die Partition der intakten Platte auf die neue Festplatte kopiert werden.


Bestimmen der Partitionen


Wie kann man sehen welche Festplatte keine Partition hat?
fdisk -l


Bei einer neuen Festplatte erhält man folgende Ausgabe:

Die Festplatte /dev/sdb enthält keine gültige Partitionstabelle


Replizierung der Partitionen


WICHTIG!!
Wenn Sie beim Befehl fdisk -l folgende Ausgabe erhalten:
WARNING: GPT (GUID Partition Table) detected on '/dev/sda'! The util fdisk doesn't support GPT. Use GNU Parted.
Verwenden Sie den Abschnitt "GPT Festplatte", ansonsten nutzen Sie den Abschnitt "MBR Festplatte".



MBR Festplatte



Bei einem Austausch von SDA:
sfdisk -d /dev/sdb | sfdisk /dev/sda

Bei einem Austausch von SDB:
sfdisk -d /dev/sda | sfdisk /dev/sdb


Es kann vorkommen, dass Sie folgende Fehlermeldung erhalten: sfdisk: ERROR: sector 0 does not have an msdos signature

Fügen Sie in diesem Fall de nparameter --force zu dem Befehl zu. Dies ergibt:

Bei eine Austausch von SDA:

sfdisk -d /dev/sdb | sfdisk --force /dev/sda

Bei eine Austausch von SDB:

sfdisk -d /dev/sda | sfdisk --force /dev/sdb


GPT Festplatte


In diesem Fall müssen Sie sgdisk statt sfdisk verwenden:

Bei eine Austausch von SDA:

sgdisk -R=/dev/sda /dev/sdb

Bei eine Austausch von SDB:

sgdisk -R=/dev/sdb /dev/sda



Wiederherstellung des RAID


1.) Installation von MDADM

Das Programmpaket MDADM ist nicht standardmässig auf dem Server installiert.

Bei der Release 1:

rpm -Uvh --nodeps ftp://ftp.ovh.net/made-in-ovh/sources/mdadm-2.5.5p1-1.i386.rpm
Retrieving ftp://ftp.ovh.net/made-in-ovh/sources/mdadm-2.5.5p1-1.i386.rpm
Preparing... ########################################### [100%]
1:mdadm ########################################### [100%]



2.) Hilfe

Um die Hilfe aufzurufen verwenden Sie --help

# mdadm --misc --help
Usage: mdadm misc_option devices...

This usage is for performing some task on one or more devices, which
may be arrays or components, depending on the task.
The --misc option is not needed (though it is allowed) and is assumed
if the first argument in a misc option.

Options that are valid with the miscellaneous mode are:
--query -Q : Display general information about how a
device relates to the md driver
--detail -D : Display details of an array
--examine -E : Examine superblock on an array component
--examine-bitmap -X: Display contents of a bitmap file
--zero-superblock : erase the MD superblock from a device.
--run -R : start a partially built array
--stop -S : deactivate array, releasing all resources
--readonly -o : mark array as readonly
--readwrite -w : mark array as readwrite
--test -t : exit status 0 if ok, 1 if degrade, 2 if dead, 4 if missing



3.) Informationen

Um die Informationen zum Zustand des RAID zu erhalten verwenden Sie den Befehl --misc

# mdadm --misc --detail /dev/md1
/dev/md1:
Version : 00.90.00
Creation Time : Tue Nov 7 22:01:16 2006
Raid Level : raid1
Array Size : 3068288 (2.93 GiB 3.14 GB)
Device Size : 3068288 (2.93 GiB 3.14 GB)
Raid Devices : 2
Total Devices : 1
Preferred Minor : 1
Persistence : Superblock is persistent

Update Time : Wed Nov 8 15:42:35 2006
State : active, degraded
Active Devices : 1
Working Devices : 1
Failed Devices : 0
Spare Devices : 0

UUID : 4a9a446d:af55e24b:b311aa61:8dc74ed4
Events : 0.12

Number Major Minor RaidDevice State
0 8 1 0 active sync /dev/sda1
1 0 0 1 removed


Man sieht dass ein RAID 1 mit 3 GB vorhanden ist das sich im Modus "degraded" befindet weil die Platte sdb1 fehlt.

4.) ADD einer Festplatte im degraded Modus

Hier ein Beispiel der Befehle um eine Festplatte in einem degraded RAID einzufügen.


# mdadm /dev/md1 --manage --add /dev/sdb1
mdadm: hot added /dev/sdb1


Der RAID wird wieder aufgebaut:


# cat /proc/mdstat
Personalities : [linear] [raid0] [raid1] [raid5]
read_ahead 1024 sectors
md1 : active raid1 sdb1[2] sda1[0]
3068288 blocks [2/1] [U_]
[=>...................] recovery = 5.4% (167028/3068288) finish=0.8min speed=55676K/sec
md2 : active raid1 sda2[0]
240597376 blocks [2/1] [U_]


Nach einigen Minuten ist der Wiederaufbau des RAID beendet:

# mdadm --misc --detail /dev/md1
/dev/md1:
Version : 00.90.00
Creation Time : Tue Nov 7 22:01:16 2006
Raid Level : raid1
Array Size : 3068288 (2.93 GiB 3.14 GB)
Device Size : 3068288 (2.93 GiB 3.14 GB)
Raid Devices : 2
Total Devices : 2
Preferred Minor : 1
Persistence : Superblock is persistent

Update Time : Wed Nov 8 16:01:02 2006
State : active
Active Devices : 2
Working Devices : 2
Failed Devices : 0
Spare Devices : 0

UUID : 4a9a446d:af55e24b:b311aa61:8dc74ed4
Events : 0.14

Number Major Minor RaidDevice State
0 8 1 0 active sync /dev/sda1
1 8 17 1 active sync /dev/sdb1



Wir machen nun das Gleiche mit md1:

# mdadm /dev/md2 --manage --add /dev/sdb2
mdadm: hot added /dev/sdb2


Der RAID wird wieder aufgebaut:

# mdadm --misc --detail /dev/md2
/dev/md2:
Version : 00.90.00
Creation Time : Tue Nov 7 22:01:16 2006
Raid Level : raid1
Array Size : 240597376 (229.45 GiB 246.37 GB)
Device Size : 240597376 (229.45 GiB 246.37 GB)
Raid Devices : 2
Total Devices : 2
Preferred Minor : 2
Persistence : Superblock is persistent

Update Time : Wed Nov 8 16:06:43 2006
State : active, degraded, recovering
Active Devices : 1
Working Devices : 2
Failed Devices : 0
Spare Devices : 1

Rebuild Status : 0% complete

UUID : e8754328:26f28599:8b834aba:ade37773
Events : 0.10

Number Major Minor RaidDevice State
0 8 2 0 active sync /dev/sda2
1 0 0 1 removed

2 8 18 2 spare /dev/sdb2

# cat /proc/mdstat
Personalities : [linear] [raid0] [raid1] [raid5]
read_ahead 1024 sectors
md1 : active raid1 sdb1[1] sda1[0]
3068288 blocks [2/2] [UU]

md2 : active raid1 sdb2[2] sda2[0]
240597376 blocks [2/1] [U_]
[>....................] recovery = 0.2% (655104/240597376) finish=73.2min speed=54592K/sec
unused devices:


Überprüfen Sie am Schluss die Grösse Ihres Swap:
cat /proc/swaps
Filename Type Size Used Priority
/dev/sdb3 partition 522104 43984 -1

Sie müssen nun den Swap der Festplatte die Sie formatiert haben wieder dem RAID hinzufügen:

mkswap /dev/sda3
swapon -a

Mit dem Befehl "free" können Sie sehen dass der gesamte Swapbereich wieder aktiviert ist.