Suche


drucken PDF
Verschiedene Arten der Verwendung des Kernels auf einem OVH Server:


Einleitung:

Der Systemkern von Linux (auch Kernel genannt) ist der Teil Ihres dedizierten Servers, der die Verbindung zwischen der Hardware Ihres Servers und dem Betriebssystem (Linux) herstellt. Es handelt sich dabei um ein Programm das beim Start der Maschine in den Speicher geladen wird und Ihnen erlaubt, auf Ihren dedizierten Server zuzugreifen. Der Kernel ist vollkommen unabhängig von dem auf Ihrem Server installierten System (RedHat, Debian, Fedora...). Seine Entwicklung erfolgt vollständig autonom, und wie jedes Programm wird er regelmässig auf den neuesten Stand gebracht. Mehr Details erfahren Sie auf der offiziellen Seite zum Kernel, http://www.kernel.org/.
OVH bietet Ihnen zwei unterschiedliche Möglichkeiten um den Kernel auf Ihrer Maschine zu laden und diesen auf den neuesten Stand zu bringen: den Netboot und die Installation auf der Festplatte.


Verwendung mit Netboot:

Der Netboot ist eine bei OVH verwendete Technologie die Ihnen erlaubt, den Linux Kernel über das Netzwerk auf ihren Server zu laden. Sobald ein neuer Kernel erscheint kompiliert OVH die neue Version und stellt sie im Netzwerk für alle bei OVH beherbergten dedizierten Server zur Verfügung. Es genügt dann wenn Sie Ihren Server konfigurieren damit er mit diesem neuen Kernel startet und ihn neu zu booten. Beim nächsten Start lädt Ihre Maschine den neuen Kernel über das Netzwerk. Dies ist eine sehr einfache und schnelle Methode, um den Kernel auf Ihrem Server auf dem neuesten Stand zu halten.

Anmerkung: Im Rahmen des Angebots Totale Sicherheit wird Netboot verwendet, um den Kernel Ihres Servers auf dem neuesten Stand zu halten.


Verwendung auf der Festplatte:

Es kann aus verschiedenen Gründen sein daß Sie Netboot nicht verwenden möchten. In diesem Fall stellt Ihnen OVH vorkompilierte Images der letzten Version des Kernels zur Verfügung. Es genügt dann, das Ihrer Konfiguration entsprechende Image auf Ihrer Festplatte zu installieren und danach Ihren Server so zu konfigurieren, daß er von Kernel auf der Festplatte bootet. Bei dieser Vorgehensweise müssen Sie allerdings selbst darauf achten, daß der Kernel auf Ihrer Festplatte immer auf dem neuesten Stand ist.

Für mehr Details zu dieser Art der Verwendung lesen Sie hier weiter: KernelInstall.