Suche


drucken PDF
Wie boote ich einen OVH Kernel über das Netzwerk ?

  • Einleitung

Der Netboot ermöglicht es Ihnen, Ihren dedizierten Server mit einem aktuellen kernel über das Netzwerk zu booten. Wenn der Server so eingestellt ist, lädt er automatisch den Kernel über das Netzwerk, Sie brauchen an Ihrem System nichts zu ändern. Dabei wird immer der aktuellste Kernel genommen, so das Sie ein Kernelupdate durch einfaches rebooten durchführen können.

  • Konfiguration des Netboot

Wenn Sie Ihren Server per Netboot starten wollen, müssen Sie dieses im Manager v3 konfigurieren.
Wählen Sie Ihren Server aus und klicken Sie dann auf "Netboot":



Wählen Sie hier den Kernel aus den Sie benutzen möchten. Es gibt verschiedene Varianten des Kernels, die sich aus dem Namen ergeben:
-32: 32bit
-64: 64bit
"grs": Kernel ist mit dem security-Patch von GRSecurity.net gepatcht
"std": Vanilla-Kernel?, ohne GRS-Patch.

Alle Kernel unterstützen SMP (multiprozessorsysteme) und IPv6.

Im "Expert"-Menü können Sie eine abweichende root-Partition angeben, falls diese sich bei Ihnen nicht auf /dev/sda1 befindet.

  • Fazit

Der Netboot ist eine einfache, schnelle und wirksame Weise den Kernel auf den letzten Stand zu bringen.
Wenn Sie auch den Kernel auf Ihrer Festplatte aktualisieren möchten, können Sie dazu folgender Hilfe folgen: KernelInstall.