Suche


drucken PDF
SSL-Zertifikat mit Plesk

Erklärung


SSL (Secure Socket Layer) wird benutzt, um den Informationsaustausch zwischen 2 Maschinen zu verschlüsseln. Dies tritt gewöhnlich in Verbindung zwischen Client zu Server auf.
Beispiel: Eine Zahlung über das Internet

Die Benutzung erfolgt über https://

Voraussetzung


1. Eine Domain bei OVH
2. Ein SSL-Zertifikat für diese Domain oder einer Ihrer Subdomains (www.my-domain.de in diesem Beispiel)
3. Einen Rootserver mit Plesk

Fail-Over-IP erstellen


Begeben Sie sich in Ihren Manager v3 OVH Manager v3

Server auswählen -> Dienstleistungen -> Fail-Over-IP -> Eine Failover IP hinzufügen

Plesk 9.X


Die Konfiguration erfolgt über das Plesk-Panel:

Die Domain: my_domain.com ist bereits angelegt bzw installiert.

Nun legen wir das Zertifikat an:




Nun klicken Sie auf "SSL-Zertifikat hinzufügen"



  • Laden Sie das folgende Dateien hoch: .key .cert .chain



Fail-Over-IP hinzufügen:
Start -> Server -> IP-Adressen -> IP-Adresse hinzufügen

  • Geben Sie folgendes Format an: Fail-Over-IP/255.255.255.255
  • Wählen Sie "gem. verw." (gemeinsame Verwendung)
  • und wählen als 3ten Punkt Ihr SSL-Zertifikat

Nun verbinden wir das SSL-Zertifikat mit der Domain: my_domain.de:

  • Im Hauptmenu wählen Sie Domains
  • Klicken Sie anschließend auf Ihren Domainnamen



  • Nun wählen Sie Webhosting-Einstellungen



  • Wählen Sie nun die Fail-Over-IP und das SSL-Zertifikat aus