Suche


drucken PDF

Verwendung von SSH auf einem Shared Hosting



Die Verwendung von SSH auf unseren Shared Hostings ist möglich ab dem Pro Paket aufwärts.
Per SSH können Sie sich mit dem Speicherplatz Ihres Hostings verbinden, um zum Beispiel die Dateien und Ordner zu bearbeiten.
Für mehr Informationen zum SSH Protokoll: http://de.wikipedia.org/wiki/Ssh


Voraussetzungen


Die Option SSH ist verfügbar für:
-Shared Hostings ab dem Pro Paket aufwärts

Sie benötigen ausserdem:

- Ein Programm für den SSH Zugang
- Der Port 22 muss in Ihrer Firewall und in Ihrem Router offen sein.


Kommandozeile


Unter Linux:
In KDE: Klicken Sie auf das K Menü, dann auf "Befehl ausführen", geben Sie konsole ein und klicken Sie dann auf "Ausführen".

Unter MacOS:
Klicken Sie auf das Festplattensymbol auf der Arbeitsfläche, wählen Sie dann die Rubrik "Applikation", dort den Ordner "Utilities" und endlich die Applikation "Terminal".

Unter Windows:
Unter Windows ist kein SSH Client vorinstalliert, Sie müssen also einen installieren. Der bekannteste ist wahrscheinlich Putty, er ist frei erhältlich und kann hier heruntergeladen werden: http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html


Identifikation


Der Benutzername, das Passwort und die Adresse sind die gleichen wie für FTP.

Unter Linux und MAC:
Geben Sie in der Kommandozeile ein:


Unter Windows:
Die Verwendung von Putty wird hier erklärt: http://hilfe.ovh.de/PuttyBenutzung


Liste der wichtigsten Befehle


pwd

print working directory

Zeigt das Arbeitsverzeichnis an

cd arg

change directory

Wechselt das Arbeitsverzeichnis; arg Ist das neue Verzeichnis. cd Ohne Argument landet man im Verzeichnis home.

ls arg

list

Listet den Inhalt arg wenn dieser ein Verzeichnis ist. Ohne Argument listet ls den Inhalt des Arbeitsverzeichnisses.

ll arg oder
ls -l arg

long list

Zeigt detaillierte Informationen zum Ordner arg

ls -a arg

list all

Zeigt alle Ordner von arg an, auch die die mit .. beginnen, wenn dieses ein Verzeichnis ist. Die Optionen von ls können kombiniert werden: ls -al.

chmod rechte arg

change mode

Ändert die Rechte der Datei arg.

mkdir arg

make directory

Erstellt das Verzeichnis arg.

rmdir arg

remove directory

Entfernt das Verzeichnis wenn es leer ist.

rm arg

remove

Entfernt die Referenz arg.

rm -r arg

remove recursively

Entfernt arg und alle Dateien die dieses eventuell enthält.

mv arg1 arg2

move

Ändert den Namen oder verschiebt arg1 in arg2.

touch arg

touch

Erstellt eine leere Datei mit dem Namen arg wenn diese nicht existiert, ansonsten wird das letzte Änderungsdatum mit dem aktuellen Datum aktualisiert.




Kommandozeile auf Deutsch umstellen


Folgendes auf der shell eingeben:
export LANG=de_DE.UTF-8


Um die Einstellungen dauerthaft zu speichern, ist es notwendig diese Zeile in die Datei .bash_profile einzufügen.

Bitte beachten Sie, dass die Datei versteckt ist, also erst nach einem
ls -l
sichtbar wird.