Suche


drucken PDF

Wie kann ich eine Domain auf einem Windows Server einrichten?



Diese Hilfe beschreibt, wie Sie auf einen Windows Server eine Domain installieren können.

Diese Hilfe betrifft nur die Versionen Windows Web und Standard.

Ein Teil dieser Hilfe behandelt die Arbeit im graphischen Modus, über eine TSE Verbindung. Um zu sehen wie Sie sich mit Ihrem Server verbinden können, lesen Sie hier nach: Wie kann ich auf meinen Windows Server zugreifen?

Ausserdem müssen Sie vorher die benötigten Programme installieren, so wie hier beschrieben: SetupWindows

Diese Hilfe erklärt Ihnen:

  • Die Konfiguration der DNS der Domain
  • Die Konfiguration des DNS-Servers von Microsoft
  • Das Hinzufügen einer Seite in IIS
  • Die Konfiguration der sekundären DNS ns.ovh.net


Verweis der Domain:


Der erste Schritt besteht daraus, die Domain auf die DNS-Zone Ihres Servers verweisen zu lassen. Dies wird hier erklärt: ConfigDNSDomaineDedie


Erstellen der DNS-Zone:


Der zweite Schritt besteht aus der Konfiguration des dedizierten Servers.

Wir beginnen mit der Konfiguration des Domainnamens in den DNS

Klicken Sie auf Start > All Programs > Administrative Tools > DNS

Dann öffnet sich die DNS-Verwaltung von Windows:



Machen Sie einen Rechtsklick auf Forward Lookup Zones.
Im Kontextmenü klicken Sie auf New Zone....

Der Assistent New Zone Wizard öffnet sich.

Klicken Sie einmal auf Next, überprüfen Sie daß die Option Primary Zone ausgewählt ist und klicken Sie erneut auf Next.

Geben Sie bei Zone Name den Domainnamen ein, den Sie hinzufügen möchten (ohne www) und klicken Sie auf Next.

Lassen Sie alle Parameter auf den Standardwerten (Create a new file...) und klicken Sie auf Next.

Wählen Sie Do not allow dynamic... und klicken Sie wieder auf Next.

Die DNS-Zone wurde nun erzeugt.
Sie müssen nun noch die Felder A, MX... einfügen.


Was Sie wissen müssen bevor Sie anfangen:


MX: Ein MX Eintrag spezifiziert den für die Verteilung der E-Mails einer bestimmten Domain zuständigen E-Mail-Server.

Ein MX Eintrag enthält folgende Informationen:
- den Namen des E-Mail-Servers, der für die E-Mails dieses Domainnamens zuständig ist
- die prioritären Funktionen für diesen E-Mail-Server

A: Ein A Eintrag erlaubt es, eine .tld Adresse an eine IP-Adresse (z.B. 213.186.33.X) zu binden. Sie müssen mindestens einen A Eintrag angeben um Ihre Domain beherbergen zu können.

CNAME: Ein CNAME Eintrag, auch als Alias Eintrag bezeichnet, ist eine Erweiterung des Domainnamens die es erlaubt, verschiedene Versionen dieses Domainnamens zu erzeugen die auf beliebeige existierende Domains verweisen können.


Einen Eintrag hinzufügen:


Wir nehmen das beispiel eines A Eintrags. Die Vorgehensweise für die anderen Einträge ist vergleichbar.

In der DNS-Verwaltung können Sie jetzt auf das + vor Forward Lookup Zones klicken; die verschiedenen Einträge werden dann auf der rechten Seite angezeigt.



Machen Sie einen Rechtsklick auf die Zone die Sie bearbeiten möchten und wählen Sie im Kontextmenü New Host (A) (oder bei anderen Einträgen den Typ den Sie hinzufügen möchten).

Es öffnet sich dann ein neues Fenster:



Hier werden wir einen A Eintrag für die parent Domain erzeugen: lassen Sie deshalb das erste Feld frei (wenn Sie einen Eintrag für eine Subdomain vornehmen möchten, dann geben Sie in diesem Feld die Subdomain an).

Den Eintrag im zweiten Feld können Sie nicht verändern.

Im Feld IP geben Sie die IP-Adresse der Maschine an, die die Webseite beherbergen wird. In unserem Beispiel ist dies die IP des Servers selbst. Wenn Sie diese kennen, tragen Sie sie sofort ein.

So können Sie in Windows Ihre IP-Adresse schnell und einfach herausfinden:

Klicken Sie auf Start und dann auf Run
Geben Sie cmd ein und bestätigen Sie durch einen Klick auf OK.
Es öffnet sich die Eingabeaufforderung.
Geben Sie ipconfig ein und bestätigen Sie.
Sie bekommen dann Ihre IP-Adresse angezeigt:



Klicken Sie danach auf Add Host, bestätigen Sie mit OK und klicken Sie danach auf Done.

Daraufhin erscheint die Zone; auf die gleiche Art und Weise können Sie alle Arten von Einträgen hinzufügen. Wir verlassen nun die DNS-Verwaltung um die Seite auf dem IIS hinzuzufügen.


Erstellen der Seite in IIS:


Klicken Sie auf Start > All Programs > Administrative Tools > Internet Information Services (IIS) Manager

Das Interface ist mit dem vorherigen vergleichbar. Klicken Sie auf das + vor dem Namen Ihrer Maschine und machen Sie dann einen Rechtsklick auf Web Sites.



Im Kontextmenü wählen Sie New und dann Web Site.... Daraufhin startet der Web Site Creation Wizard.

Klicken Sie auf Next. Geben Sie eine Beschreibung für die Webseite an, zum Beispiel "Private Seite" oder "Extranet" und klicken Sie dann auf Next.

Daraufhin erscheint folgende Dialogbox:



Im ersten Feld wählen Sie die IP-Adresse aus auf der Ihre Domain gehostet werden soll. In den meisten Fällen verfügt Ihr Server nur über eine IP.

Im zweiten Feld lassen Sie den Standardport (80) unverändert. Sie können diesen Wert zwar auch ändern, aber in diesem Fall müssen Ihre Besucher den Port in Ihrem Browser explizit angeben...

Im dritten Feld geben Sie den Domainnamen an, der diese Webseite hostet. Klicken Sie danach auf Next.

IIS fordert Sie anschliessend auf, den Ordner anzugeben, in dem sich die Dateien befinden die von der Webseite aus erreichbar sein sollen. Klicken Sie auf Browse... und wählen Sie das Wurzelverzeichnis der Seite aus. Sie können auch mit Make New Folder einen neuen Ordner erzeugen. Bestätigen Sie die Auswahl mit OK und klicken Sie dann auf Next.

IIS fragt Sie nun nach den Aktionen, die Sie erlauben möchten: lesen, schreiben, Skripte ausführen, Binärdateien ausführen, durchsuchen...

Setzen Sie ein Häkchen bei den Aktionen, die Sie erlauben möchten, und klicken Sie dann auf Next und danach auf Finish.

Die Seite wurde nun hinzugefügt, Sie können den IIS Manager verlassen.


Konfiguration von ns.ovh.net:


Der letzte Schritt besteht darin, die DNS-Zone des Servers ns.ovh.net zu konfigurieren. Folgen Sie dazu den Anweisungen in dieser Hilfe: DnsSekundarInstall

Hinweis:
Die Änderungen werden zwar sofort in Windows angezeigt, aber es dauert 24 bis 48 Stunden, bis die Propagation der DNS im Internet erfolgt ist.